Dawid Toppa

Internetpräsenz mit dem kompletten Portfolio sowie einem Blog über Technik, Games und den Alltag

PowStro SMART HOME WIFI Smart Breaker – DIY Wlan Schalter 10A Nachbau Sonoff

PowStro SMART HOME WIFI Smart Breaker – DIY Wlan Schalter 10A Nachbau Sonoff

Das Stichwort lautet Smarthome (PowStro SMART HOME WIFI Smart Breaker)

Oder besser gesagt PowStro SMART HOME WIFI Smart Breaker, wie es auf der Verpackung heißt. Ich habe zwei von den Dingern von meinem Papa zum Geburtstag geschenkt bekommen und werde hier von meiner Erfahrung schreiben.

Es handelt sich dabei halt um solche kleinen schlauen also smarten Schalter, welche einfach in ein Kabel eingebracht (gelötet) werden. Somit dienen diese als Unterbrechung und zwar als smarte Unterbrechung mit Wifi also WLAN.

Funktionieren tut das ganze echt gut, jedoch gibt es ein Problem. Das ganze läuft über chinesische Server. Heißt also die Chinesen wissen alles und wenn’s bei denen mal Probleme gibt, dann wird’s bei uns weniger smart. Habs aber schon getestet. Solange die Dinger im Wifi-Netz sind, funktioniert auch die App. Wenn der Router also keine DSL Verbindung mehr hat, kann man die Dinger trotzdem noch steuern. Natürlich nicht mehr über den Amazon Echo Dot (Alexa) aber über die Smart Life App.

So sieht die Verpackung bzw. der PowStro SMART HOME WIFI Smart Breaker im verpackten Zustand aus.

PowStro SMART HOME WIFI Smart Breaker

So sieht der PowStro SMART HOME WIFI Smart Breaker aus, wenn man ihn aus der Verpackung nimmt.

PowStro SMART HOME WIFI Smart Breaker

So sieht der PowStro SMART HOME WIFI Smart Breaker bei mir im fertigen Zustand aus.

Wollte ihn erstmal an einer alten Dreifachsteckdose ausprobieren, die sowieso nur rumlag. Mittlerweile habe ich diese durch meine am Nachttisch ersetzt und nutze das ganze dort.

SMART HOME WIFI Smart Breaker

So sieht der PowStro SMART HOME WIFI Smart Breaker im Detail aus. Man beachte, dass ich den Draht für Schutzleiter (PE), welcher die gefährliche Berührungsspannung an leitfähigen Metallgehäusen gen Erde leitet nicht wie vorgesehen einfach abgeschnitten, sondern über dem PowStro SMART HOME WIFI Smart Breaker verlegt habe.

 

PowStro SMART HOME WIFI Smart Breaker

So sieht der PowStro SMART HOME WIFI Smart Breaker dann im funktionierenden Betrieb aus. Status des Stroms ist dabei ausgeschaltet.

PowStro SMART HOME WIFI Smart Breaker

 

Andere Firmware flashen

Eigentlich sollte das ganze von der Marke Sonoff sein. Allerdings scheinen diese Dinger baugleich zu sein. Wichtig ist, dass das ganze über den sogenannten ESP8266 Chip läuft. Der Hintergrund warum ich das erwähne ist folgender:

Es gibt die Möglichkeit diese „originalen“ Sonoff Smart Breaker zu flashen. Also die Software, somit besser gesagt die Firmware zu überspielen. Dabei gibt es mehrere Firmwares (ist das der Plural von Firmware?) welche zur Verfügung stehen. Z. b. Tasmota.

Dadurch lassen sich die China Server umgehen. Ich würde dann über mein FHEM, welches auf meinem Raspberry Pi 1 Rev. B läuft alles off- und online laufen lassen.

Mittlerweile gibt es die Möglichkeit die Dinger übers Wifi zu flashen. Man muss also keine 1,50 € mehr für so einen kleinen Adapter zum flashen investieren und mit irgendwelchen Lötkolben oder gar Knete herumexperimentieren. Allerdings geht das nur bis zu einer bestimmten Firmwareversion und da die SMART HOME WIFI Smart Breaker, welche ja nicht von Sonoff sind (wie heißt die Marke hier eigentlich?) eine neuere oder gar andere Firmware nutzen (da die App ja schon eine andere ist. Smart Life statt eWeLink) ist ein flashen über Wifi anscheinend nicht mehr möglich.

 

Werde mir diesen Adapter zum flashen „per Hand“ holen und anschließend berichten. Wenn das alles so klappt, würde ich mir noch mehr Smarthomegedöns dazukaufen 🙂

 

Kauflink Amazon (Affiliate)

 

Habe nun den Adapter zum flashen. Meine Erfahrung und gleichzeitig Anleitung zum Erfolgreichen flashen des Powstro Sonoff Fakes findet ihr hier.

6 comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: