Dawid Toppa

Internetpräsenz mit dem kompletten Portfolio sowie einem Blog über Technik, Games und den Alltag

Erstellen eines modifizierten WinPE Bootsstick unter Windows 10 1803 x86

Erstellen eines modifizierten WinPE Bootsstick unter Windows 10 1803 x86

Vorab

Warum kein 64-Bit Windows 10? Na weil bei WinPE wirklich keine 32-Bit Anwendungen laufen, da die Dinge die für die Simulation notwendig wären, nicht vorhanden sind.

Da ich am Ende ein Akkutestprogramm Namens akku.exe ausführen möchte, welches 32-Bit also x86 ist, ist dieses Beispiel hier auch für diese Version. Das mit dem Akkutestprogramm lasse ich allerdings weg, weil ihr sicher was anderes machen wollt. Durch bestimmte kleine Befehlsänderungen ist diese Anleitung auch auf 64-Bit übertragbar. Eigentlich kommen da keine weiteren Schritte usw.

 

Los geht’s

Bevor alles mit WinPE losgeht benötigt ihr das Windows APK. Hier kostenlos zum download direkt bei Microsoft.

Nachdem ihr dieses gedownloaded und installiert habt, gehts auch schon los!

1. Startet das Programm “Umgebung für Bereitstellungs- und Imageerstellungstools” über das Startmenü über die Suchfunktion.
 Das Programm muss mit Administrator-Rechten gestartet werden:
Klickt den Eintrag mit der rechten (hinteren) Maustaste an, dann klickt im angezeigten Menü den Eintrag “Als Administrator ausführen” an.
Bestätigt ggf. die Rückfrage mit “Ja”

2. Kopiert das WIM Image in das Arbeitsverzeichnis (es wird dabei automatisch erstellt).

copype.cmd x86 c:\winpe_x86

3. Nun könnt ihr die WIM-Datei “mounten” (aktiv nutzbar einbinden) um eigene Anpassungen durchzuführen. Dafür gebt ihr folgenden Befehl ein:

imagex /mountrw c:\winpe_x86\media\sources\boot.wim 1 c:\winpe_x86\mount

4. Nun könnt ihr an eurem Arbeitsplatz (Windows-Explorer) das Verzeichnis “c:\winpe_x86\mount” bearbeiten und Dateien, Programm und Verzeichnisse hinzufügen. Dabei muss beachtet werden, dass die Programme “standalone” ausführbar sind, dh. sie sollten direkt und ohne weitere Installationen oder Abhängigkeiten zu starten sein.

5. Wenn alle gewünschten Dateien und Programm kopiert sind, müsst ihr die Änderungen bestätigen und speichern (WICHTIG!!!! Alle Ordner vorher schließen):

imagex /unmount c:\winpe_x86\mount /commit

6. Jetzt wird eine einzelne, bootfähige Datei erstellt, welche ihr brennen oder testen könnt:

oscdimg -n -bc:\winpe_x86\fwfiles\etfsboot.com c:\winpe_x86 c:\winpe_x86\winpe_x86.iso

7. Nun haben wir unser eigenes WinPE-ISO-Datei erstellt.
Ihr findet die Datei unter “c:\winpe_x86\winpe_x86.iso”

Brennt diese Datei nun auf eine DVD bzw. kopiert diese mit dem Programm “Win32 Disk Imager” wieder auf einen USB-Stick.

Viel Spaß mit eurem WinPE!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.