Dawid Toppa

Internetpräsenz mit dem kompletten Portfolio sowie einem Blog über Technik, Games und den Alltag

LG 27MP59G-P – Erfahrungsbericht

LG 27MP59G-P – Erfahrungsbericht

Budget hin oder her

Wie kann ein Hersteller (wie LG, den ich eigentlich ganz schätze), solch einen Murks Names  LG 27MP59G-P herausbringen? Wie TheSilentGhostReaper meint, sei es ja ein Budget Monitor und ich dürfte nicht zu viel erwarten. Ich sage bla bla und Budget hin oder her. Wenn ich das Datenblatt lese, dann weiß ich auf was ich mich einlasse. Aber von einem super dicken Rand + Rahmen hat mich keiner gewarnt. LG auf deren Internetseite nicht, Amazon auf deren Produktseite nicht. Niemand! Ganz im Gegenteil fühle ich mich bei den Produktfotos ein wenig betrogen.

Denn so wie der Monitor LG 27MP59G-P hier auf dem Foto dargestellt wird, ist er nämlich nicht. Zu dem sowieso schon dicken Rahmen (typisch Gamermonitor) gesellt sich noch ganz schön viel tote Displayzone. Ich weiß nicht wie ich mich da genau ausdrücken muss, sodass ihr versteht was ich meine. Das Panel ist viel kleiner als das ganze vordere „Displayglas“. Wir haben also doppelten Rand. Es sah für mich zunächst nach einem HDMI Overscan Einstellungsfehler aus (kennt man ja) aber ich war direkt skeptisch, da das Bild dafür zu scharf war. Wenn das Gesamtbild komplett verkleinert in der aber eigentlich ganzen nativen Auflösung angezeigt wird, dann kommt es ja normalerweise zu Bildfehlern, weil Pixel fehlen. Hier war das nicht der Fall. Das Bild war „richtig“.

LG 27MP59G-P eingeschaltet LG 27MP59G-P ausgeschaltet rand

 

Und ansonsten?

Das Panel des LG 27MP59G-P war hell, schnell (im Vergleich zum HP Omen 32 sowieso) und scharf wobei ich mit dem „scharf“ ein wenig vorsichtig sein müsste. Die Pixeldichte ist bei einem 27 Zoll 16:9 Monitor mit einer Auflösung von nur FullHD sehr gering. Das Panel schien zudem auch irgendwie in einer Art und Weise ziemlich minderwertig zu sein. Gepaart ergab das, dass ich (Kurzsichtig und am PC Grundsätzlich ohne Brille unterwegs) bei einem Sitzabstand von ca. 80 cm zwischen die Pixel sehen konnte. Uncool oder?

 

Fazit für den LG 27MP59G-P

Ich habe den LG 27MP59G-P zurückgegeben. Interessant war es ein brauchbares Panel für kleines Geld zu haben aber mit einem solchen „Defekt“ welcher dem Ding ja angeboren ist zu leben, war mir nicht möglich. Auch wenn die Farben wirklich IPS-mäßig knackig, gut einzustellen und realistisch waren und die faire Auflösung von FullHD Spiele wie Battlefield 1 meiner GTX 770 schmackhaft machten und sie sogar teilweise locker die 75 FPS schaffte war das alles irgendwie nix. Gern hätte ich nochmal Freesync in Aktion gesehen aber dass muss ich dann wohl mit meinem Acer XF270HUA  erledigen. Mein Fazit also Finger Weg. Wer billig kauft kauft drei! Mal.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.