Dawid Toppa

Internetpräsenz mit dem kompletten Portfolio sowie einem Blog über Technik, Games und den Alltag

PowStro Smarthome Wifi Smartbreaker Tasmota flashen fake Sonoff

PowStro Smarthome Wifi Smartbreaker Tasmota flashen fake Sonoff

Einleitung

Puh. Ich weiß gar nicht wo ich anfangen soll. Diese Sonoff Nachmachdinger Namens PowStro SMART HOME WIFI Smart Breaker sind NICHT Baugleich zu den original Sonoff. Aber kommen wir mal zum Thema: PowStro Tasmota flashen. Falls ihr meine erste Erfahrung mit dem PowStro Smartbreaker noch nicht gelesen habt, könnt ihr das hier tun.

Hier mal ein Foto von der PowStro Platine:

PowStro

Wie man auf dem oberen Bild erkennen kann, gibt es keine vorgegebenen Löcher, welche man mit Pins bestücken könnte. Der komplette Aufbau des PowStro zum Sonoff ist anders.

Auf dem nächsten Bild sieht man die eigentliche Platine des PowStro Smartbreaker mit dem WLAN Modul ESP8266EX und dem Bios Chip (Bios ist in dem Fall wohl nicht richtig, bitte bringt mich nicht um) welchen wir flashen möchten. Dieser ist beschriftet mit FM25008A 1639JOG

PowStro

Hier der Smartbreaker von hinten. Da sehen wir 7 Stellen an denen das ganze verlötet ist. Das auf beiden Seiten macht 14 Anschlussmöglichkeiten. Und das sind auch die Stellen an die wir die Pins verbinden müssen.

PowStro

Ich habe das erstmal so gemacht:

PowStro

So sieht der USB-TTL Wandler aus:

PowStro

Eine lustige Art der Weiterleitung (zum testen)

PowStro

Das sind Plus+ und Minus- also GND und VCC für die Stromversorgung

PowStro

Hier hab ich einfach direkt an diesen Chip die Kontakte gelötet. Die Belegung der Pins habe ich im Netz herausgefunden. Dies ist aber eine etwas blöde Methode…

PowStro PowStro PowStro

Da ist der Smartbreaker unter Strom und im sogannten Flash Modus. Beide LED’s leuchten durchgehend. Ihr solltet aber diese silberne Platte nicht abnehmen. Das ist nicht notwendig. Gleich zeige ich euch warum. Also seht ihr auch nur die grüne LED leuchten. Das ist völlig ausreichend.

PowStro PowStro

Der TTL-Adapter unter Strom 🙂

PowStro

Ich empfehle es nicht mit Platformio zu machen, wie auf dem Bild zu sehen.

Error. Es funktioniert nicht.

Wie es richtig geht PowStro Pinbelegung

Nach vielem hin und her und vielen Stunden Fummelei und rumprobieren: Nun ist es fertig! So sollte das ganze optimal aussehen:PowStro

Die silberne Abdeckung auf der Platine muss nicht abgenommen werden. Wir können die Pins auf der Rückseite nehmen. Hier die Beschreibung der Pins für den PowStro:

PowStro ESP8266-S3 Pin description

 

Dazwischen habe ich einen Knopf gebastelt. Diesen muss man nicht haben, dann muss man aber GPIO 0 mit GND verbinden, dies simmuliert den Knopfdruck. Der Knopf hier beim PowStro ist nämlich anders belegt als beim original Sonoff.

 

Die eigentliche Anleitung

PowStro anschließen

 

  1. Ihr müsst das Teil natürlich erstmal öffnen. Einfach am besten mit einem Plastiktool.
  2. So wie hier zu sehen kleine Kabel anlöten: PowStro Pinbelegung
  3. Diese Kabel mit dem USB-TTL Flasher verbinden. Denkt dran, dass jeweils das TX und RX vertauscht sein muss. Die eine Seite sendet, während die andere empfängt. Logisch oder?
  4. Dann GND mit GPIO verbinden. (damit simulieren wir bei unserem PowStro den Knopf vom original Sonoff) Hierzu habe ich ja den kleinen Knopf dazwischengebastelt, damit es einfacher ist.
  5. Den Knopf also gedrückthalten und den USB Stick anschließen. Den Knopf danach loslassen: Nun sollte der Modus zum flashen aktiviert sein. Erkennt man an der leuchtenden grünen LED.
  6. Jetzt die Software starten und flashen…

Genaue Schritt für Schritt Anleitung folgt findet ihr hier:

PowStro Tasmota Software flashen

5 comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: