Dawid Toppa

Internetpräsenz mit dem kompletten Portfolio sowie einem Blog über Technik, Games und den Alltag

Acer XF270HUA – Erfahrungsbericht

Acer XF270HUA – Erfahrungsbericht

Wer billig kauft, kauft vier Mal!

Nach dem Samsung QLED 32″ UHD-Monitor U32H850UMU LED, welcher einfach zu viel Auflösung = Performanceverlust für’s Gaming hat, dem HP Omen 32 W9S97AA Input-Lag Monster, welches mir Angst vor Gaming-Monitoren gemacht hat und dem LG 27MP59G-P, den ich auch liebevoll als billiges Framemonster bezeichnen muss, soll jetzt endlich ein „okayer“ Monitor, nämlich der Acer XF270HUA, folgen.

Die Eierlegende Wollmilchsau (Acer XF270HUA) gibt es doch?

Nun liegt die ganze Hoffnung bei einem Acer XF270HUA

Dieser hat ein IPS Panel (Farbecht) welches in einem „Zero Frame“ Gehäuse verbaut ist (mit einem wirklich kleinen Rand) und mit 144 Hz taktet sowie eine glasklare WQHD bzw. 2560 x 1440 Auflösung. Bisher bin ich sehr zufrieden und dies könnte tatsächlich die eierlegende Wollmilchsau sein (die es ja eigentlich nicht geben soll), denn die 4 ms Reaktionszeit fallen mir ohne direkten Vergleich beim besten Willen nicht auf, obwohl ich eigentlich empfindlich sowie dafür empfänglich bin.

Also ein Monitor der sowohl tolle und echte Farben anzeigt, eine gute Auflösung zum arbeiten hat (Apple Retina Style) und auch richtiges Gaming möglich macht (144 Hz und kein Rieseninputlag).

Leider schaffte die GeForce GTX 770 2GB nur 120 Hz über den Displayport bei WQHD aber meine neue Gigabyte AMD RX580 schafft nun 144 Hz 🙂

Anfängliche Probleme – Typisch IPS-Panel

Leider hatte ich mit riesigen Cloudingproblemen zu kämpfen und habe das Panel dann bei Amazon umgetauscht und siehe da: Das neue Panel sieht viel besser aus.

 

Fazit

Ein guter Allroundmonitor, wenn man auf dem Desktop arbeiten, Fotos sowie Videos bearbeiten und Videospiele spielen will. Einziges Manko ist das 4ms Panel, welches dann doch nicht ganz so flüssig wie z. B. das VA-Panel des MSI Optix AG32CQ oder des Nachfolgers MSI Optix MAG322CQRV ist. Dieses hat genau die richtige Größe 32-Zoll in 16:9 bei WQHD Auflösung und hat ein farbechtes und schnelles VA-Panel, welches zwar ein bisschen dunkel ist (ich benutze meinen Acer nur auf 25% Helligkeit) und leider gebogen ist. Aber dies ist nun mein nächster Monitor!

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: